Mahnwache für Toleranz und Verständigung: Je suis Charlie

Am 11. Januar fand in Bremerhaven eine Mahnwache unter dem Motto «Je suis Charlie» statt.
Trotz Sturmtief und kurzfristiger Einladung fanden sich mehr als 30 Menschen zur ersten Mahnwache für ein friedliches Miteinander und gegen Hass und Gewalt zusammen. Die Anwesenden einte der Wunsch, ein Zeichen für Verständigung und Toleranz und gegen Gewalt zu setzen. 
René Russell, Initiator und Kandidat der Piratenpartei für die Bremische Bürgerschaft, kommentiert seine Aktion: «Es ist ermutigend, dass diese Mahnwache trotz der widrigen Bedingungen stattfand und Zulauf hatte. Bremerhaven ist eine offene, tolerante Stadt, in der Ausgrenzung und Hass keinen Platz haben. Weitere Aktionen sind geplant, mit denen Bremerhaven Flagge für ein friedliches Miteinander aller Menschen setzen kann.»
2015-01-11-18.03.07-1

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Kommentare geben nur die persönliche Meinung desjenigen wieder, der sie schrieb. Durch die Bereitstellung der Kommentarfunktion machen sich die Betreiber dieser Website die Kommentare nicht zu eigen und müssen daher nicht derselben Meinung sein.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *