In Bremerhaven verhandeln SPD und CDU über eine Wiederholung der Großen Koalition in der Stadtverordnetenversammlung. Die SPD bevorzugt die Zusammenarbeit mit der CDU, da diese eine stabile Regierungsmehrheit garantiert. Die Piratenpartei Bremerhaven befürchtet einen Dämmerschlaf, wie wir ihn bereits in der Bundespolitik erleben müssen.  "Wenn die Große Koalition auch in Bremerhaven zustande kommt, wird es vier Jahre lang keine positive Entwicklung für Bremerhaven geben. Stattdessen erwarte...
Weiterlesen

 

Die Piratenpartei Bremerhaven feiert am 10. Mai 2015 die Wahl in der Seestadt auf dem Salondampfer Hansa. Ab 17.00 Uhr kann die stilvolle Location im Schaufenster Fischereihafen geentert und den Ergebnissen der Wahl entgegengefiebert werden. Der Kreisverband Bremerhaven freut sich, dort mit allen Unterstützern und Helfern den überaus gelungenen Wahlkampf ausklingen zu lassen.
"Es war ein toller Wahlkampf", so die beiden Spitzenkandidaten Alexander Niedermeier und René Russell einmütig, "W...
Weiterlesen

 

Am 3. Mai 2015 wird die Piratenpartei Bremerhaven auf dem Blütenfest in Geestemünde mit ihren Kandidaten für Bürgerschaft und Stadtverordnetenversammlung sowie einem eigenen Stand vertreten sein, um den Wahlkampfendspurt einzuläuten. Unter dem Motto Don't do Nutzhanf! informieren die PIRATEN über Hanf als Werkstoff der Zukunft sowie über die therapeutischen Möglichkeiten dieser zu Unrecht tabuisierten Pflanze. Als Redner wird unser Landtagsabgeordneter Lukas Lamla, MdL Nordrhein-Westfalen [2]...
Weiterlesen

 

Die Piratenpartei Bremerhaven fordert, die Praxis der Stromunterbrechung bei nicht bezahlten Rechnungen für die Empfänger von Transferleistungen abzuschaffen.  In Deutschland wurde letztes Jahr in fast 350 000 Haushalten der Strom abgestellt. Die meisten Betroffenen erhalten HartzIV. Wegen ihrer mangelden Zahlungsfähigeit werden sie von den Anbietern in unvorteilhafte und überteuerte Stromabnahmeverträge gezwungen. René Russell, Spitzenkandidat der Piratenpartei Bremerhaven für die Bremisc...
Weiterlesen

 

Die Piratenpartei Bremerhaven lädt zu einer Kundgebung zum bedingungslosen Grundeinkommen (BGE) am Samstag, den 25.04.2015 ein. Was ist ein bedingungsloses Grundeinkommen, und wie lässt es sich umsetzen? Was bedeutet ein BGE für unsere Gesellschaft, und wie profitieren wir alle davon? Welche Chancen und Möglichkeiten eröffnen sich damit? Das sind Fragen, die wir ansprechen und mit Bürgerinnen und Bürgern auch in Hinsicht auf die Bremerhavener Situation mit fast 20 % HartzIV-Empfängern und h...
Weiterlesen

 

Die Piratenpartei Bremerhaven fordert die Rückübertragung der Bremischen Häfen an die Stadt Bremerhaven.  René Russell, Spitzenkandidat der Piratenpartei Bremerhaven für die Bremische Bürgerschaft, begründet dies wie folgt: "Bremerhaven ist und bleibt abgehängt von der Politik in Bremen. Die Bremischen Häfen sind das Herz der Seestadt und ein wichtiger Arbeitgeber, über deren weitere Entwicklung auch in Bremerhaven entschieden werden muss. Gerade wenn Bremen die Schuldenbremse nicht einhalten k...
Weiterlesen

 

Die Energiewende droht ins Stocken zu geraten. Ein Grund dafür sind große mulitnationale Energiekonzerne mit ihren Großkraftwerken, die mit fossilen Energien wie Erdgas oder Kohle betrieben werden.  Die Piratenpartei Bremerhaven setzt bei der Energieversorgung nicht nur auf erneuerbare Energien, sondern auch auf dezentrale Lösungen: Kleine Blockheizkraftwerke sorgen für eine flächendeckende Energieversorgung. Dies hat auch den Vorteil, dass bei Ausfall eines Kraftwerks dessen Leistung einfa...
Weiterlesen

 

Die Piratenparteien Bremens und Bremerhavens unterstützten die europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und nehmen am Aktionstag gegen dieses und andere umstrittene Freihandelsabkommen teil. Ziel ist, die Bürger über die Schattenseiten des von der Regierung fälschlich als Wirtschafts- und Jobwunder angepriesenen Vertrages zu informieren. Der Aktionstag findet am Samstag, den 18, April statt. In Bremen sammeln die Bremer Kandidaten für die Bürgerschaftswahl zusammen mit Unterstützern von 10....
Weiterlesen

 

Der Einzelhandel in der Bremerhavener City hat einen schweren Stand, wie die vom City-Skipper organisierte Podiumsdiskussion ergab. Um dessen Situation zu verbessern, müssten große Summen investiert werden, so die einhellige Meinung der Teilhehmer. "Es fehlen manchmal auch nur die richtigen Ideen," so René Russell, Kandidat für die Stadtverordnetenversammlung. "So hat beispielsweise die Stadt Pforzheim mit Hilfe vieler Unternehmen ein für den Nutzer kostenfreies öffentliches WLAN-Netz gesc...
Weiterlesen

 

Die Piratenpartei Bremerhaven kritisiert den Umgang der Politik hinsichtlich der berechtigten Kritik vieler Bürger am Ausbau der Deponie Grauer Wall zur Giftmülllagerstelle.  "Die Deponie hat in der geplanten Form für uns keine Zukunft", so René Russell, Spitzenkandidat der Piratenpartei Bremerhaven für die Bremische Bürgerschaft. "Da allerdings eine durch den Umweltsenator Lohse (Grüne) genehmigte Betriebserlaubnis vorliegt, ist der einzige Weg, diesen Unsinn zu verhindern, die Rückführu...
Weiterlesen