Am 11. Januar fand in Bremerhaven eine Mahnwache unter dem Motto «Je suis Charlie» statt. Trotz Sturmtief und kurzfristiger Einladung fanden sich mehr als 30 Menschen zur ersten Mahnwache für ein friedliches Miteinander und gegen Hass und Gewalt zusammen. Die Anwesenden einte der Wunsch, ein Zeichen für Verständigung und Toleranz und gegen Gewalt zu setzen.  René Russell, Initiator und Kandidat der Piratenpartei für die Bremische Bürgerschaft, kommentiert seine Aktion: «Es ist ermutigend, da...
Weiterlesen

 

Die Piratenpartei Bremerhaven lädt am Sonntag, den 11. Januar 2015 zu einer Mahnwache anlässlich des Attentats auf die Redaktion des Satiremagazins Charlie Hebdo ein.  Wir treffen uns um 18.00 Uhr an der Großen Kirche, Bürgermeister-Smidt-Straße 45 in Bremerhaven. Hierzu bitten wir alle Menschen und Organisationen, die wie wir für eine freie, offene, vielfältige und friedliche Gesellschaft eintreten.  Das Attentat auf ein Satiremagazin ist ein Angriff auf unsere Freiheit, dem wir entschied...
Weiterlesen

 

Am Montag, den 16. Februar findet um 18.00 Uhr eine Kundgebung an der Großen Kirche in Bremerhaven statt, um für ein friedliches Miteinander und gegen Ausgrenzung und Fremdenfeindlichkeit zu demonstrieren [1].  Das Bündnis für Toleranz ist ein Zusammenschluss von Parteien, Verbänden und Institu-tionen [2], dem auch die Piratenpartei Bremerhaven angehört. Es hat sich zum Ziel gesetzt, für eine tolerante, weltoffene Gesellschaft zu werben und sich fremdenfeindlichen Bewegungen entschieden entge...
Weiterlesen

 

Am 11. Januar fand in Bremerhaven eine Mahnwache unter dem Motto «Je suis Charlie» statt. Trotz Sturmtief und kurzfristiger Einladung fanden sich mehr als 30 Menschen zur ersten Mahnwache für ein friedliches Miteinander und gegen Hass und Gewalt zusammen. Die Anwesenden einte der Wunsch, ein Zeichen für Verständigung und Toleranz und gegen Gewalt zu setzen.  René Russell, Initiator und Kandidat der Piratenpartei für die Bremische Bürgerschaft, kommentiert seine Aktion: «Es ist ermutigend, da...
Weiterlesen